Arbeitsplätze für die Region

Hürth benötigt auch in Zukunft Flächen zur Industrieansiedlung.

Der Rat der Stadt Hürth hat sich deshalb bereits im November 2016 dafür ausgesprochen, das Gebiet am „Barbarahof“, an der L

SPD-Fraktionsvorsitzender Stephan Renner

495 zwischen Hürth und Erftstadt gelegen, zur interkommunalen Industriefläche auszuweisen, obwohl die Bezirksregierung damals signalisierte, dass die angedachte Fläche aus regionalplanerischer Sicht für die Entwicklung nicht geeignet ist. Jetzt hat sich der Planungsausschuss der Stadt Erftstadt einstimmig dafür ausgesprochen, das Vorhaben gemeinsam mit Hürth umzusetzen. „Wir begrüßen diese Entscheidung, weil wir die Chance sehen, dass in und für die Region wichtige Industriearbeitsplätze entstehen können. Außerdem wäre die Entwicklung einer gemeinsamen Industriefläche endlich einmal ein gutes Beispiel für die vielbeschworene interkommunale Zusammenarbeit“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Stephan Renner.

„Mit der Erftstäder Entscheidung verbessern sich auch die Verhandlungsmöglichkeiten gegenüber der Bezirksregierung. Nur gemeinsam lässt sich dieses Projekt realisieren“, so Renner.