Seniorengerechtes Wohnen in Efferen nimmt Formen an

Die Firma BAUTEC GmbH will auf dem ehemaligen Alucolor-Gelände an der Berrenrather Straße in Efferen neben einem Altenheim mit 72 stationären Wohneinheiten und 16 Pflegeplätzen weitere ca. 140 barrierefreie Wohnungen bauen. Ein entsprechender Antrag wurde bereits im Sommer 2017 an die Stadt herangetragen. Im November 2017 wurde der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan getroffen. Jetzt legte die Verwaltung dem Planungsausschuss den Bericht über die im Baugesetzbuch vorgeschriebene Öffentlichkeitsbeteiligung vor.

SPD-Fraktionsvorsitzender Stephan Renner

„Der demographische Wandel sorgt nicht zuletzt auch im Wohnungsbau für neue Herausforderungen. Immer mehr ältere Menschen wollen möglichst lange selbstbestimmt in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben. Sie können dies meist nicht, weil das entsprechende barrierefreie Wohnumfeld fehlt. Mit dem geplanten Projekt in Efferen wird es zukünftig in diesem Bereich Abhilfe geben“, so der planungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Kleofasz.

Neben den beschriebenen Wohnformen sollen auf der Fläche Arztpraxen, eine Apotheke, ein Kiosk und ähnliche Dienstleistungen entwickelt werden. „Hier kann ein attraktives generationsübergreifendes Wohnquartier entstehen, dass Vorbildcharakter für andere Stadtteile haben kann“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Stephan Renner, in dessen Stadtratswahlkreis diese Entwicklung stattfindet.

Bis zum Herbst 2018 soll es jetzt einen Bebauungsplan geben, der dann nochmals öffentlich ausgelegt wird. Der Satzungsbeschluss könnte Anfang 2019 getroffen werden, so dass sogar noch in 2019 mit dem Baubeginn zu rechnen ist.