In Efferen entsteht ein generationsübergreifendes Wohnquartier

Die Firma BAUTEC GmbH will auf dem ehemaligen Alucolor-Gelände an der Berrenrather Straße in Efferen neben einem Altenheim mit 72 stationären Wohneinheiten und 16 Pflegeplätzen weitere 150 -170 barrierefreie Wohnungen bauen.

Nachdem bereits im Juli 2018 der Vorentwurf im Planungsausschuss auf große Zustimmung stieß, wurde jetzt einstimmig demBebauungsplanentwurf zugestimmt. Der Bebauungsplan wird jetzt einenMonat öffentlich ausgelegt.

„Der demographische Wandel sorgt nicht zuletzt auch im Wohnungsbau für neue Herausforderungen. Immer mehr ältere Menschen wollen möglichst lange selbstbestimmt in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben. Sie können dies meist nicht, weil das entsprechende barrierefreie Wohnumfeld fehlt. Mit dem geplanten Projekt in Efferen wird es zukünftig in diesem Bereich Abhilfe geben“, so der planungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Kleofasz.

Neben den beschriebenen Wohnformen sollen auf der Fläche Arztpraxen, eine Apotheke, ein Kiosk und ähnliche Dienstleistungen entwickelt werden. „Hier entsteht ein attraktives generationsübergreifendes Wohnquartier, das Vorbildcharakter für andere Stadtteile haben könnte“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Stephan Renner, in dessen Stadtratswahlkreis das Projekt umgesetzt wird.

Nach der öffentlichen Auslegung könnte Anfang 2019 der Satzungsbeschluss getroffen werden, so dass noch in 2019 mit dem Baubeginn zu rechnen ist.